Warum ist die Früherkennung der Hämophilie so wichtig?

27. Okt 2021

Auch wenn die Diagnose Hämophilie keine erfreuliche Nachricht ist – heute muss niemand mehr Angst vor ihr haben oder größere Einschränkungen des Alltags befürchten. Durch eine gezielte Hämophilie-Therapie, die medizinische Besonderheiten und individuelle Wünsche berücksichtigt, ist ein nahezu unbeschwertes Leben möglich.

Warum die Hämophilie-Therapie früh starten sollte

Die Hämophilie lässt sich heute – ähnlich wie die meisten anderen Gerinnungsstörungen – wirkungsvoll behandeln. Dies darf allerdings nicht zu der Annahme verleiten, dass es sich um eine harmlose Erkrankung handelt. Fehlt der Schutz vor einer Blutung, können schwere Verletzungen auftreten.

Fehlt eine ausreichende Hämophilie-Therapie, kann es z.B. zu folgenden Komplikationen kommen:

  • Schädigungen der Gelenken durch Einblutungen, z.B. Gelenkversteifung oder -zerstörung
  • Komplikationen nach Operationen durch unkontrollierte Blutungen, z.B. nach einer Entfernung der Rachenmandeln oder während / nach einer Geburt
  • Innere Blutungen nach Stürzen oder anderen Unfällen, die z.B. lebensbedrohliche Organschäden nach sich ziehen können
  • Nervenschädigungen
  • Beschwerden durch sehr starke / verlängerte Regelblutungen

Das Risiko für gravierende Blutungsfolgen steigt mit dem Schweregrad der Hämophilie.

Welche Symptome sprechen für eine Hämophilie?

Die Diagnose Hämophilie kann in der Regel nach einer Reihe von Laboruntersuchungen gestellt werden. Damit eine solche Untersuchung erfolgen kann, sollten Anzeichen für eine gestörte Blutgerinnung so früh wie möglich mit einer Ärztin / einem Arzt besprochen werden.

Zu den typischen Anzeichen von Gerinnungsstörungen wie Hämophilie gehören:

  • außergewöhnlich lange/starke Blutungen nach Operationen und/oder Verletzungen
  • Neigung zu blauen Flecken
  • Neigung zu Zahnfleischbluten
  • Blutungen ohne erkennbaren Grund oder nach Belastungen, insbesondere im Bereich der Gelenke; an den Gelenken kann es dadurch auch zu Schwellungen, Schmerzen und Entzündungen kommen
  • außergewöhnlich intensive / lange andauernde Regelblutungen bei Frauen

Wer berät bei Hämophilie-Anzeichen und zur Hämophilie-Therapie?

Mit allen Fragen zum Thema Gerinnungsstörungen können Sie sich vertrauensvoll an die Expertinnen und Experten in den Gerinnungszentren wenden. Solche Einrichtungen für Kinder und für Erwachsene gibt es in ganz Deutschland. Über unser aktuelles Hämophiliezentren-Verzeichnis finden Sie das Zentrum in Ihrer Nähe.

Mögliche Anzeichen einer Gerinnungsstörung? Lassen Sie diese im Gerinnungszentrum abklären!
Mögliche Anzeichen einer Gerinnungsstörung? Lassen Sie diese im Gerinnungszentrum abklären!

Datenschutzhinweis

Um unsere Website zu verbessern und Ihnen ein großartiges Website-Erlebnis zu bieten nutzen wir auf unserer Seite Cookies und Trackingmethoden. In den Privatsphäre Einstellungen können Sie einsehen, welche Dienste wir einsetzen und jederzeit, auch durch nachträgliche Änderung der Einstellungen, selbst entscheiden, ob und inwieweit Sie diesen zustimmen möchten. Datenschutzinformationen